Sie planen eine Gartensauna zu bauen? Diese drei Dinge müssen Sie unbedingt beachten


Bild ©Candy Box Images via Canva.com
Bild ©Candy Box Images via Canva.com

Sie träumen womöglich schon länger von Ihrer eigenen Wellnessoase hinter dem Haus. Sie wollen nun Ihre Vorstellungen in die Realität umsetzen und eine Gartensauna kaufen und anschließend aufbauen.

Allerdings ist das nicht immer so einfach.

Nicht nur das Bauamt könnte sich in Ihre Angelegenheit einmischen. Es gibt da noch den Schornsteinfeger, den Nachbarn und den Elektriker, den sie beachten müssen. Aber eins nach dem anderen.

Das Bauamt

Bevor Sie sich überhaupt auf die Suche nach der Gartensauna begeben, müssen Sie einiges an Papierkram erledigen.

Bevor es in die Bürokratie geht, schau Sie mal wie groß Ihre Gartensauna überhaupt wird. Wenn Sie in Bayern wohnen, und eine Gartensauna planen, die kleiner ist als 75 m³, haben Sie Glück.

In Hessen dagegen, sind es etwa 30 m³, was wiederum einige Träume zerstören könnten. In Berlin wird sogar gar keine Baugenehmigung benötigt.

Allerdings können sich die Vorschriften wieder ändern, weshalb Sie sich unbedingt beim Bauamt nochmals über die genaue Größe und sonstige Vorschriften informieren sollten.

Sie werden dort noch weitere Infos bekommen, was Sie sonst noch einreichen müssen.

Der Schornsteinfeger

Bild ©Candy Box Images via Canva.com
Bild ©Candy Box Images via Canva.com

Wenn Sie eine Gartensauna mit Elektroofen planen, fällt die Anmeldung beim Schornsteinfeger komplett weg und sie können zum nächsten Punkt springen.

Wenn Sie jedoch planen einen Holzofen in die Außensauna einbauen möchten, müssen Sie unbedingt mit dem Schornsteinfeger absprechen, wie es sich in Ihrem Kreis verhält.

Der eingebaute Holzofen muss das CE-Zertifikat haben + die BImSCH-Verordnung einhalten. Grundsätzlich werden diese Zertifikate beim Kauf bei einem guten Hersteller eingehalten.

Im Normalfall gibt es also wenig Probleme, wenn Sie eine hochwertige Gartensauna von einem professionellen  Hersteller kaufen. 

Hier gibt es wieder in jedem Kreis und Bundesland verschiedene Regelungen. Suchen Sie unbedingt auf der Webseite Ihres Landkreises den lokalen Schornsteinfeger auf. Er wird Ihen ganz genau erklären, was noch zu beachten ist (Länge des Schornsteins, Bäume in der Nähe, Nachbarschaftsdichte etc.).

Selten gibt es hier größere Probleme, wenn es da nicht den lieben Herrn Nachbarn gebe.

Der Nachbar

Wenn Sie nicht gerade in direkter Feindschaft mit dem Nachbarn stehen, sind die Chancen auch hier sehr gut, dass alles reibungslos abläuft.

Noch bevor Sie zum Bauamt gehen, sollten Sie den Nachbarn fragen, ob der Abstand zum Nachbarsgrundstück ausreichend ist. Gesetzlich sollten es 3-5 Meter sein (je nach Landkreis und Bundesland).

Theoretisch, könnten sie die Baugenehmigung einholen, die Gartensauna vorschriftsgemäß irgendwo aufstellen und darauf pfeifen, ob sich der Nachbar beschwert.

Es fallen allerdings im Vorfeld künftige Streitigkeiten weg, wenn der Nachbar einverstanden ist. Außerdem könnte er ein Veto einlegen und mit Übereinstimmung des Bauamtes die schöne Gartensauna entfernen lassen.

Da könnte eine kleine Konversation sehr viel Zeit und Nerven sparen.

Weitere Voraussetzungen für Ihre Gartensauna

Der Starkstromanschluss:

Wenn Sie Ihre Gartensauna mit einem Elektroofen habe möchten, brauchen Sie einen Starkstromanschluss. Beachten Sie auch, ob sich dieser Anschluss in der Nähe der künftigen Gartensauna befindet.

Es gibt Fälle, bei denen sich der Starkstromanschluss im 1. Stock befindet. Es muss nicht erwähnt werden, wie aufwendig die Kabelverlegung hierbei ausfallen würde.

Meistens befindet sich Dieser aber im Keller, was die Verlegung wesentlich einfacher macht. Es wird auch dringend empfohlen einen Elektriker zu beauftragen, um Kabel fachgerecht zu verbinden und somit undichte Stellen zu verhindern.

Genügend Platz:

Natürlich kein Muss, aber mit vielen Vorteilen verbunden. Denken Sie daran, was alles zu Ihrer kleinen Wellnessoase dazugehören könnte.

Vielleicht ein Badefass zur Abkühlung? Eine Verranda zur Entspannung? Eine Außendusche?

Hier ist es ratsam eine Skizze anzufertigen, die all diese kleinen Extras miteinplant. Für Diese ist nunmal mehr Platz vonnöten als nur die Fläche der Gartensauna. Es wäre schade, wenn Erweiterungen nur scheitern würden, weil Sie nicht den nötigen Platz bedacht haben.

Und nicht vergessen! Der oben erwähnte Abstand zum Nachbarn sollte auch eingehalten werden!

Fazit

Dieser kleine Leitfaden soll Sie keinesfalls einschüchtern eine Gartensauna zu kaufen.

Nehmen Sie sich einen Vormittag oder Nachmittag frei, um die Angelegenheiten mit dem Bauamt, Schornsteinfeger und dem Nachbarn zu klären und freuen Sie sich anschließend auf die Planung, den Bau und vor allem die Nutzung Ihrer kleine Wellnessoase.

Glauben Sie uns. Trotz all der Arbeit, werden Sie es nicht bereuen!


Weitere Informationen:

gartensaunablog.de

Für diesen Artikel ist der

Autor Arthur Propp verantwortlich.




Kommentare: 0