Über die Finanzierung von Blockhäusern

von Andreas Wenzel


Die Finanzierung eines Blockhauses weist ein paar Besonderheiten auf, die man kennen sollte

Blaues Blockhaus - © Blockhauslexikon.de
Blaues Blockhaus in attraktiver Lage am Hang

Das betrifft die Wahl des richtigen Kreditinstituts sowie die Themen Eigenleistungen und Fördermittel. Aber der Reihe nach. 

Blockhäuser werden von den verschiedenen Kreditinstituten höchst unterschiedlich bewertet. Manche Banken sehen keine Unterschiede bei der Werthaltigkeit zwischen Massiv-, Fertig-  und Blockhäusern und finanzieren daher völlig unproblematisch - andere gar nicht. Und dann gibt es noch viele Banken, die nur unter ganz bestimmten Voraussetzungen finanzieren.  

Dazu ein paar Beispiele:

Ausländische Hersteller von Holzbausätzen

- Europäische Technische Bewertung bzw. European Technical Assessment (ETA)

erlaubt dem Blockhaushersteller die CE-Kennzeichnung des Bauprodukts und den ungehinderten Zugang zum europäischen Markt bzw. deren Vertragsstaaten. 

 

Deutsche Hersteller von Blockhaus-Bausätzen

- Finanzierung nur bei Vorlage eines BDF-Gütesiegels (Bundesverband Deutscher Fertigbau e.V.)

- Finanzierung nur bei Vorlage eines RAL-Gütesiegels (RAL Deutsches Institut für Gütesicherung und Kennzeichnung e.V.)

 

Für inländische und ausländische Lieferanten gilt gleichermaßen

- Von Vorteil ist immer eine gute Rating-Kategorie des Herstellerwerks vom Blockhausbausatz. 

 

Sonstige mögliche Hürden

- Finanzierung nur von Bestandshäusern, keine Neubauvorhaben

- Finanzierung nur bei erhöhtem Eigenkapitalanteil, z.B. mind. 40 Prozent der Gesamtkosten 

- Finanzierung nur bei positivem Wertgutachten 

Die Finanzierung eines Blockhauses kann also je nach Bankpartner völlig reibungslos klappen, aber auch extrem problematisch sein. Um unnötige Schwierigkeiten zu vermeiden, sollten sich Bauherren gut informieren, wie eine Bank zu Blockhäusern steht, bevor sie einen Finanzierungsantrag stellen. 

Eigenleistung im Blockhausbau und Finanzierung

Schule im Blockhaus mit 275 mm Balkenstärke  - Lichthof - © Eo
Schule im Blockhaus mit 275 mm Balkenstärke - Lichthof

Auch beim Thema Eigenleistung ist oft eine andere Herangehensweise notwendig als bei klassischen Bauvorhaben. Wer ein Massiv- oder Fertighaus bauen lässt, erbringt seine Eigenleistungen meist am Ende des Bauvorhabens. Das gilt heutzutage auch für die hochwertigen, ökologischen Blockhäuser.  Typische Bauherrenaufgaben sind Maler-, Tapezier- und Fliesenarbeiten. 

Beim Blockhausbau werden oft Eigenleistungen erbracht und vor allem zu einem früheren Zeitpunkt, z.B. bereits bei der Richtmeistermontage. Allerdings kollidiert ein hoher Anteil an Eigenleistungen sowohl mit den fehlenden handwerklichen Fähigkeiten und Fachkenntnissen des Bauherrn mit seinen Helfern als auch Kreditrichtlinien vieler Banken, die solche Vorhaben nicht oder nur mit strengen Auflagen begleiten. Also auch unter diesem Gesichtspunkt ist es notwendig, sich im Vorfeld genau zu überlegen, ob Eigenleistungen sich lohnen und wo ein Finanzierungsantrag gestellt wird. 

Fördermittel können bei der Hausfinanzierung das I-Tüpfelchen bilden. Blockhäuser erreichen normalerweise sehr hohe Dämmwerte. In Verbindung mit einer Wärmepumpe, guter Dachdämmung und hochwertigen Fenstern können die KfW-Standards für ein Energieeffizienzhaus erreicht werden (Stand 2/2017). In diesem Fall ist die Nutzung des KfW-Programms "Energieeffizient Bauen" möglich, das für den Großteil der Bauherren ein empfehlenswertes und attraktives Förderprogramm darstellt. 

Neben diesen Besonderheiten einer Blockhaus-Finanzierung gibt es natürlich die üblichen Dinge einer Finanzierung zu beachten. Dabei helfen Fachleute, die neben dem attraktivsten Zinssatz auch die Besonderheiten einer Blockhaus-Finanzierung im Blick haben.


Über den Autor:

Für diesen Beitrag ist Andreas Wenzel verantwortlich. Andreas Wenzel ist Spezialist für private Baufinanzierungen in Leipzig. Mehr Informationen unter www.baufinanzierung-wenzel.de .


Sie interessieren sich für Blockhäuser zum Wohnen, Bauweise und Blockhausbau? 

Folge Blockhauslexikon auf TwitterFacebook und Google+

<< zurück zum Bloganfang <<

 


Kommentare: 0