Blockhaus als Einfamilienhaus


Blockhaus mit ökologisch nachhaltigen Lösungen

Wohnblockhaus in Hessen - Foto © Blockhauslexikon.de
Wohnblockhaus in Hessen - Foto © Blockhauslexikon.de

Blockhaus als Wohnhaus ist in vielen Regionen immer noch eine Rarität und oft eine wahre Sehenswürdigkeit. Einer der Gründe hierfür sind sicherlich die oft komplizierten Regeln von Bau- und Planungsrecht, die den Bau eines Blockhauses als Eigenheim verhindern.

Holzhäuser in Blockbauweise für Wohnzwecke sind jedoch seit Jahrhunderten gebaut worden. Blockhäuser aus massiven Holzbalken kann als einer der ältesten Bauweisen angesehen werden. Im Laufe der Jahrhunderte hat das Blockhaus eine sehr starke Entwicklung von einer einfachen Wohnhütte zu einem modernen ökologischen Wohnhaus durchlaufen. Langlebiges Blockhaus als Wohnhaus erfüllt alle zeitgenössischen Anforderungen für ein modernes Einfamilienhaus. Ein echtes Blockhaus hat viele ökologische Vorteile. Die Blockbauweise ist heute mehr als gleichwertig mit anderen Bauweisen, vorausgesetzt dass die Planung, Montage und die spätere Hauspflege nach den Anforderungen für Blockhäuser ausgeführt werden.

Blockhaus-Konstruktionen für Wohnhäuser

Die Hersteller von Wohnblockhäusern entwickeln laufend innovative neue Lösungen und investieren viel in die Produktentwicklung und moderne Produktionsstätten. Der Schwerpunkt der Produktentwicklung ging lange Zeit nur um den immer stärkeren Blockbalken. In jüngster Zeit haben viele Hersteller mehr Aufmerksamkeit auf die Entwicklung der Konstruktionen gegeben, um montagefreundliche Lösungen zu entwickeln, die von größter Bedeutung in dem Bauablauf sind.

In der Vergangenheit konnte der Bauherr oft sogar selbst die Planung der Verbindungen von Wandkonstruktionen des Gebäudes in dem Fußboden- und Dachbereichs vornehmen. Die Konstruktionen wurden auf sehr unterschiedlicher Weise durchgeführt und das Zusammenspiel der realisierten Konstruktionen war oft äußerst fraglich.

Blockhausbau heute

Das Angebot der erfahrenen Hersteller beinhaltet eine breite Auswahl von maßgeschneiderten Blockhäusern mit vielfältiger Konstruktionsauswahl von der individuellen Planung bis zur Komplettmontage, alles aus einer Hand.

Die großen Blockhaus-Hersteller haben heutzutage ihre eigenen erprobten Konstruktionen mit speziellen Lösungen. Die Details können stark unterschiedlich sein und variieren natürlich von Hersteller zu Hersteller. Der Umfang und die Qualität der Planung von einzelnen Häusern aller Hersteller sind sehr unterschiedlich und auch abhängig von dem tatsächlichen Lieferumfang. Es ist jedoch eindeutig festzustellen, dass die überwiegende Mehrheit der Fehler selbst in der Bauphase auf der Baustelle verursacht wurde; die Bauteile wurden schlecht, fahrlässig oder nicht richtig montiert.

Vielen ist nicht bewusst, was für ein Großprojekt ein Eigenheim überhaupt ist. Verdeckte Kosten, fehlende Reserven, ungünstige Darlehensstruktur – falsche Entscheidungen bezahlt man unter Umständen sehr lang. Der Traum von den eigenen vier Wänden wird nicht zum Albtraum, wenn man das Projekt richtig anpackt. 

Wohne und lebe ökologisch im Massivholzhaus

Eine Lösung für die individuellen Wünsche der Baufamilien und die Anforderungen der Behörden können in der Praxis meistens umgesetzt werden.

Um bequem und ökologisch zu leben, ist ein Blockhaus dafür eine großartige Wahl. Ein mit fachmännischer Montage und moderner Technik produziertes Blockhaus ist luftdicht und energieeffizient. Die gute Wärmespeicherfähigkeit der massiven Holzblockwand gleicht die Raumtemperatur gleichmäßig aus.

Im Frühjahr und Herbst ist die Blockwand in der Lage die Wärme von direkter Sonneneinstrahlung zu speichern. Im Sommer wird die Kühle in der Nacht gespeichert. Die massiven Blockholzwände regulieren die Raumtemperatur und helfen so die Kosten von Heizen und Kühlen zu reduzieren, und tragen so beim Sparen von Energiekosten bei.


Für diesen Artikel ist die Admin von Blockhauslexikon verantwortlich.


Sie interessieren sich für Blockhäuser zum Wohnen, Bauweise und Blockhausbau? 

Folge Blockhauslexikon auf Twitter, Facebook und Google+

<< zurück zum Bloganfang <<



Kommentare: 0