S

Sackung,

Setzung: Nach dem Aufbau setzen sich die aus Blockbohlen errichteten Wände um ein gewisses Maß, wodurch die Winddichtigkeit sich erhöht. Dieses wird verursacht durch die Trocknungsschrumpfung und durch die Belastung der Nut- und Federverbindung durch das Gewicht von Dachkonstruktion und Zwischendecke. Dieses blockhausspezifische Verhalten muß bei Planung und Montage berücksichtigt werden, damit es keine Bauschäden gibt.


Senkrecht verleimte Vierkantblockbalken gelten als die formstabilsten, es gibt wenig Setzung und kaum Rißbildung. Sie sind ein ideales Baumaterial für anspruchsvolle Wohnblockhäuser.


 

Schnitt,

Schnittzeichnung: wird vom Architekten erstellt und liefert wichtige Informationen schon für Angebotserstellung und Werksplanung. z.B. über die Firsthöhe, Dachneigung, Kniestock, Brüstungshöhe, Traufbreite, Außenwände, Fußbodenaufbauten, Türhöhen und vieles mehr. Weil diese Vorgaben vom Statiker geprüft und vom Hersteller an sein System und z.B. die Balkenstärke angepaßt werden müssen, können sich geringe Abweichungen ergeben.


Spannstangen,

Gewindestangen, Zugstangen, Durchbolzung: Um die Setzung der Blockbalkenwände kontrolliert zu steuern, wird über die ganze Wandhöhe der Blockhäuser an den Kreuzecken und Eckverkämmungen eine anziehbare Gewindestange eingesetzt.


Stützhölzer:

Hilfskonstruktion mit zwei innen und außen an der einschaligen Blockwand vertikal angebrachten Hölzern, die bei einem langen Stützabstand ein Einknicken der dünnen Blockbohlenwände verhindern sollen. Sie werden mit Bolzen, die durch die einschalige Blockbohlenwand verlaufen, montiert. Anstelle von Stützhölzern werden auch Stahlprofile mit entsprechender Steifigkeit verwendet, was allerdings Korrosionsprobleme mit sich bringen kann. Konstruktionen mit Stützhölzern dürften heutzutage nur noch gelegentlich in älteren Blockhäusern oder bei Althaussanierungen anzutreffen sein.


 

Steigung:

im Blockhausbau die tatsächlich erzielte Höhenzunahme der Blockwand, wenn eine Blockbohle aufgelegt wird. Sie darf nicht mit dem Außenmaß der Blockbohle verwechselt werden.